Umgestaltung des Grünzugs vom Werner Feld zum Wallbaumweg

Digitales Bautagebuch zur Aufwertung der Grünverbindung.

Update vom 18.05

Abdichtung von Muldenflächen und Spielkunstelemente

In dieser Woche lag der Schwerpunkt der Arbeit auf der Abdichtung einiger Muldenflächen mit Bentonitmatten entlang der Wegeführung zwischen den Straßen Am Heerbusch und Am Gausefei. Diese Abdichtung ist immer an den Stellen notwendig, wo der Untergrund mit Schadstoffen belastet ist. 

Ebenfalls sind weitere Spielkunstelemente entlang des Weges entstanden. Fertiggestellt wurden die Wasserpfade zwischen Heerbusch und Am Gausefei.

Foto Bentonitmatten: Landschaft planen + bauen.

Update vom 7.05.20

Rückhaltemulden deutlich erkennbar, Dach am Pfahlhaus montiert

Die Wege zum Friedhof zwischen den Regenrückhaltemulden sind nun deutlich zu erkennen. Der Friedhof erhält außerdem eine neue Zuwegung vom Grünzug. Die Mulden werden höchstens 40 cm tief ausgeprägt. Es entstehen kleine Stege unter denen das Wasser von Mulde zu Mulde weiterfließen kann.

Auch im unteren Bereich geht es gut voran. Das Pfahlhaus wird immer deutlicher das Dach ist fast fertig.

Foto Pfahlhaus: Kinderspielkunst.

Update vom 30.04.20

Regen lässt Rasensaat sprießen

Das aktuelle Regenwetter ist gerade auch für den Baufortschritt gut. Im Bereich des Werner Friedhofs hoch zum Werner Feld sind die Rückhaltemulden schon eingesät und bald wird das erste Grün sprießen. Ebenso arbeitet Firma Boymann schon am Unterbau des Weges. Es geht weiter zügig voran.

Update vom 23.04.2020

Parallel zum Friedhof sind alle Regenrückhaltemulden erstellt.

Jetzt erstrecken sich die Arbeiten an den Mulden weiter im unteren Bereich vom Gausefei runter zur Straße am Heerbusch.

Update vom 16.04.2020

Das Pfahlhaus in der Mulde des südlichen Bereichs nimmt Formen an

Auf der Baustelle hat sich einiges getan. Neuhinzugekommen sind so die Holzpfähle, die in der Mulde im südlichen Bereich des Grünzugs in den Boden eingelassen wurden. Diese dienen zukünftig dem Pfahlhaus als Stützen. Das kleine Haus für Kinder wird in den kommenden Wochen errichtet. Dafür muss durch die Baufirma allerdings zuerst die Mulde fertiggestellt werden. Die Holzpfähle werden noch gekürzt und an das Pfahlhaus angepasst. Auch der Weg zur südlichen Mulde nimmt langsam Formen an. Die wegebegleitenden Mulden sind auf den Fotos bereits gut zu erkennen.

Auch im nördlichen Bereich zum Eingang des Friedhofs tut sich einiges: Der Bodenunterbau wird hergestellt. Die Baufirma Boymann verwendet dazu als Unterbau des Weges vor Ort aufgenommene Böden, die im Vorfel geprüft wurden. Der weitere Muldenverlauf zum Übergang "Am Gausefei" wird abgesteckt und sukzessiv hergestellt.

Update vom 02.04.2020

Bauarbeiten nahe des Kleingartenvereins

 

Hier entsteht gerade die große Mulde an der Kleingartenanlage Richtung Oleanderweg. Aktuell geht die Wegeverbindung über das Gelände der Flora.

Digitales Bautagebuch begleitet die Umsetzung der Baumaßnahme am Grünzug

Die Umsetzung der Baumaßnahme an der Grünverbindung vom Werner Friedhof entlang des Opelgeländes über die Straße zum Heerbusch bis hinunter zum Wallbaumweg ist im März gestartet. Da die Wegeverbindung in der Bauphase gesperrt werden muss, möchten wir Sie mit einem digitalen Bautagebuch über den Fortschritt der Bauarbeiten informieren.

Neue Aufenthaltsqualitäten, bessere Wegeführung und der Aspekt der Wasserrückhaltung sind Schwerpunkte der Maßnahme. So soll das Regenwasser bei Starkregenereignissen in wegebegleitenden Mulden zurückgehalten und zeitverzögert abgeleitet werden. Die Wegeverbindung wird mit Kunst- und Bewegungsobjekten attraktiv gestaltet.

Die Bauarbeiten werden ungefähr sechs Monate benötigen. Aufgrund des meist sehr schmalen Grünzuges muss während der Bauphase die Wegeverbindung gesperrt werden, um eine Gefährdung der Bürgerinnen und Bürger auszuschließen. Hier die Bitte an alle Freunde des Grünzuges in dieser Zeit auf die angrenzenden Straßenräume auszuweichen. Gleichfalls bitten wir die Anlieger mit direkt angrenzenden Grundstücken, die rückwärtigen Ausgänge der Gärten zum Grünzug nicht mehr zu benutzen.

Der Bolzplatz am Oleanderweg wird während der Bauzeit als Lagerfläche benötigt und steht somit nicht mehr zur Verfügung. Im Anschluss an diese Baumaßnahme ist die Umsetzung der Neugestaltung des Bolzplatzes sowie eine Überarbeitung des benachbarten Spielplatzes geplant.

Lager- und Logistikflächen werden auch noch an weiteren Stellen benötigt. Vorgesehen sind diese am derzeitigen Containerstandort Am Gausefei sowie an der Querung des Grünzugs Am Heerbusch. Die Bauarbeiten wird die Firma Boymann Garten- und Landschaftsbau durchführen. Gearbeitet wird an den Werktagen von 7:00 bis 16:15 Uhr. 

Während der Bauzeit kommt es zu Einschränkungen in der Nutzbarkeit und unter Umständen zu Baustellenlärm. Die Ausführenden sind bemüht, diesen auf ein Minimum zu beschränken und bitten um Ihr Verständnis. 

Das Stadtteilbüro WLAB am Werner Hellweg 499 steht Ihnen wie immer auch zu diesem Thema bei Fragen gerne zur Verfügung. 

Kontakt: Tel: 0234/ 29705550 oder stadtteilbuero@bo-wlab.de. 

Die Baumaßnahme auf einen Blick!

Die Wegeverbindung zwischen Werner Feld und Wallbaumweg wird im Rahmen der Sozialen Stadt WLAB mit Mitteln der EU, des Bundes, des Landes und der Stadt Bochum aufgewertet. Kernpunkte der Planung sind neue Aufenthaltsqualitäten, bessere Wegeführung sowie der Aspekt der Wasserrückhaltung. Im Zuge der Bauarbeiten entstehen auch Holzkonstruktionen, die als Kunst-, Klang- oder bespielbare Elemente den neuen Grünzug ergänzen.

Die Bauarbeiten haben am 11. März begonnen und werden voraussichtlich etwa sechs Monate dauern. Die Planunterlagen können Sie sich hier herunterladen:

>> Download Übersichtsplan PDF ( 3 MB )

 

Ermöglicht durch: