Kinder-und Jugendfreizeithaus „Inpoint“

Baustart ist am 21. September 2020

Ein weiteres Bauprojekt des Stadterneuerungsprogramms Soziale Stadt WLAB geht in die Umsetzung, der Neubau des Inpoints. Am Montag, den 21. September 2020 startet die Neubaumaßnahme an der Hohen Eiche.

Das Gebäudekonzept, entworfen von Banz+Riecks Ingenieurgesellschaft, setzt die funktionalen Vorgaben des Jugendamts der Stadt Bochum auf zwei Geschossen und einer Grundfläche von ca. 540 qm um. Bei dem Gebäude handelt es sich um eine hochwärmegedämmte Stahlbeton / Holz Hybridkonstruktion.

Die Fertigstellung des Neubaus und der Außenanlagen ist bis Anfang 2022 vorgesehen.

Der Betrieb des Inpoints am derzeitigen Standort an der Unterstraße kann bis zum Umzug in die neuen Räumlichkeiten gewährleistet werden.

Bauherr der Maßnahme ist die Stadt Bochum. Finanziert wird das Projekt aus Mitteln der EU, des Bundes und Landes sowie der Stadt Bochum.

Ermöglicht durch: